Skip to content Skip to navigation

Herzklappen München: Behandlung durch Katheter

Herzklappen-Therapie

Operative und Katheter-Verfahren können heute bei  vielen Klappenerkrankungen zu sehr guten Ergebnissen führen. Wichtig vor jedem Eingriff ist die  richtige Diagnostik

Bei den meisten Herzklappenerkrankungen war die herzchirurgische Therapie (Herz-OP) meist das einzige verfügbare Verfahren. Heute können bei einigen Klappenerkrankungen auch interventionelle, minimal-invasive Techniken zum Einsatz kommen. Welches Verfahren für die individuelle Therapie am geeignetsten erscheint, sollte ein Team aus erfahrenen Kardiologen und Herzchirurgen (Herz-Team) gemeinsam mit dem Patienten und zuweisendem Facharzt entscheiden. "Nur durch die enge Kooperation zwischen Herzchirugen und Kardiologen kann für den Patienten ein optimales Ergebnis erzielt werden", so PD K. Tiemann, Chefarzt am Osypka Herzzentrum. Mit Herrn Professor Sick unterstützt ein sehr erfahrener interventioneller Kardiologe das Chefarzt-Team um Prof. Lewalter und PD Tiemann. 

Auf diesen Seiten möchten wir Sie näher mit den aktuellen Behandlungsverfahren vertraut machen. Welche Bejandlungsform für den jeweiligen Patienten in Betracht kommt und sinnvoll ist, besprechen wir gern ausführlich im Rahmen unserer Klappen-Sprechstunde. Gern stehen wir auch für eine 2. Meinung zur Verfügung.

Unsere Themen für Sie

Minimal Invasive Behandlung der Mitralklappen Insuffizienz am Osypka Herzzentrum MünchenMitraClip - Katheterkappe für die Mitralinsuffizient
Über die Leistenvene kann die undichte Mitralklappe repariert werden. ►Info

Seite empfehlen: