Skip to content Skip to navigation

Infarkt ECMO Assist Devices

LVAD (Left Ventricular Assist Device): Pumpsysteme, die das Herz bei schwerer Herzschwäche unterstützen können. 

Diese Systeme sind keine echten "Kunst-Herzen", d.h. sie ersetzen die Herzfunktion nicht komplett. Phasen akuter Herzschwäche nach Infarkt oder die Zeit bis zu einer Herztransplantation können mit LVADs überbrückt werden. 

Kurz nach einem Herzinfarkt kann die Herzleistung drastisch reduziert sein. Ohne eine Unterstützung kann in solchen Fällen die Durchblutung des Herzens dann ggf. nicht aufrecht erhalten werden. Bestimmte LVAD Systeme können kurzzeitig die Herzfunktion übernehmen. Meist kommen sogenannte ECMO (ExctraCorporal Membrane Oxygenation) Systeme zum Einsatz, die venöses Blut ansaugen, mit Sauerstoff anreichern und in den Körper pumpen, um so die Sauerstoffversorgun im ganzen Körper zu sichern.

Wenn sich die Herzfunktion nicht bessert oder bereits eine chronische Herzschwäche besteht, können auch permanente Unterstützungssysteme implantiert werden. Diese LVAD-Systeme können z.B. die Zeit bis zu einer Herztransplantation überbrücken. Für Patienten, bei denen eine Herztransplantation nicht möglich ist, können solche Systeme zunehmend auch die komplette Herzfunktion langfristig übernehmen. 

Seite empfehlen: