Skip to content Skip to navigation

Rhythmia System

Moderne 3D Mapping Technik - Rhythmusstörungen detektieren und behandeln

Cutting-edge Technologie am Osypka herzzentrum: 3D-Mappingsyteme können den Arzt bei der Suche nach Arrhythmie-Herden unterstützen. 

Am Peter Osypka Herzzentrum kommt modernste Technik zum Einsatz. Im Rhythmus-Labor kann das Ärzte-Team um Professor Lewalter jetzt auf ein hochauflösendes 3D-mapping System zurückgreifen. "Das Rhythmia System zeigt uns den Ursrpung und die Ausbreitung der Erregung im Vorhof oder in der Herzkammer. So können wir mit sehr schnell den Ursprungsort einer Rhythmusstörung lokalisieren. Das neue Mapping System liefert hierbei so viele Messpunkte, dass wir sehr zielgenau behandeln können", so Prof. Lewalter. In kurzer Zeit können viele hunderte von Messpunkten die Ausbreitung von Erregungen aufzeichnen. So entsteht ein sehr detailreiches Bild von Ursprung und Ausbreitung der normalen Rhythmus und vorhandener Arrhythmien. "Gerade bei komplexen Rhythmusstörungen hilft dies, die Behandlungszeit und die Strahlenbelastung für den Patienten zu reduzieren", erläutert Prof. Lewalter. 

Neben dem "Rhythmia-System" setzen wir das neuste Mapping-System der Fa. St. Jude - Ensite PrecisionTM. "Mit den beiden Systemen stehen uns zwei next generation Systeme zur Verfügung, mit denen auch sehr komplexe Arrhythmien mit sehr hoher Ortsauflösung dargestellt werden können," so Prof. Lewalter. 

Vorhofflimmern - Ablationstherapie
Moderne Mapping Technologie zeigt die Lokalisation von Rhythmusstörungen an. Die Verödung (Ablation) des arrhythmogenen "Substrates" wird durch 3D-mapping erleichtert. dougjodsjg
button info.png
RVOT-Ablation
Arrhythmien aus dem rechtventrikulären Ausfluss-Trakt sind die häufigsten idiomatischen Tachykardien. Mittels Radiofrequenz-Ablation können diese heute gut und sicher behandelt werden.
ICD-Therapie - plötzlicher Herztod
Implantierbare Cardioverter Defibrillatoren werden bei Menschen eingesetzt, die ein erhöhtes Risiko für einen plötzlichen Herztod haben. Wie ein Schrittmacher kann ein ICD das Herz stimulieren oder einen lebensrettenden Schock abgeben.
Herzschrittmachertherapie
Moderne Herzschrittmacher werden heute nicht nur bei langsamem Herzschlag eingesetzt. Herzschwäche, lebensbedrohliche Arrhythmien oder zur Prävention von Vorhofflimmern können Indikationen sein.
Rhythmus-Sprechstunde
Einer der Schwerpunkte am Peter Osypka Herzzentrum ist die Diagnostik und Therapie von Herzrhythmusstörungen. Gerne stehen wir auch für eine zweite Meinung zur Verfügung.
Angeborene Arrhythmien
Manchen Herzfehler oder Rhythmusstörungen können angeboren sein. Herzgenetik kann die Ursachen in manchen Fällen aufdecken und die so die optimale Behandlung ermöglichen.

Mittels eines mapping Katheters können über Zahlreichen Elektrodenpunkte auf der Oberfläche (s. Abb. rechts) Signale aus dem Herzen abgeleitet werden. Die Lage des Katheters im Herzen kann dabei auf weniger als 1 mmg genau über Magnetfelder lokalisiert werden. So können die Elektrischen Signale aus dem Herzen anatomischen Strukturen präzise zugeordnet werden. Moderne Mapping Systeme setzen nahezu in Echtzeit tausende von Signalen zu einem 3D-Bild zusammen. Zudem kann über Magnetfelder auch die Lage von Therapie-/Ablationskathetern lokalisiert werden. Durch diese Zuordnung wird der Untersuchungs- und Behandlungsablauf optimiert. 

Telefon

Privat-Sprechstunde

 089 72400 4391

Herzkatheter
 089 72400 4360

e-mail

Online-Termin

Seite empfehlen: