Skip to content Skip to navigation

Stent FFR OCT IVUS München

Genaue Analyse von Gefäßwand, Engstelle und Blutfluss im Katheter-Labor - moderne Technik verbessert das Ergebnis: FFR, OCT und IVUS

Neuste Leitlinien sehen vor, dass nur noch Engstellen aufgedehnt und mit Stents versorgt werden sollten, die den Blutfluss relevant beeinträchtigen. Hier hilft moderne Technologie im Katheter-Labor. 

Engstellen, die keine Durchblutungsstörung verursachen sollten in einer stabilen Situation nicht mit einem Stent versorgt werden. Daher sollten im Vorfeld einer Katheter-Untersuchung möglichst aussagekräftige Untersuchungen durchgeführt werden, mit denen neben den anatomischen Veränderungen an den Kranzgefäßen auch die Auswirkungen auf die Durchblutung des Herzmuskels beurteilt werden können. So kann die Rate an unnötigen Herzkatheter-Untersuchungen deutlich reduziert werden. Doch auch bei einem positiven Nachweis einer Durchblutungsstörung kann im Katheter-Labor unklar sein, welche Engstelle genau verantwortlich ist. Hier helfen neue Techniken weiter: Die FFR untersuchung erlaubt mittels eines Micro-Drucksensors, der auf einem Draht montiert ist, die Beurteilung des Schweregrades der Engstelle. Nicht der visuelle/anatomische Aspekt ist heute entscheidend: Wichtig ist, ob und an welcher Stelle ein Stent eine Verbesserung der Durchblutung erzielen kann. Aus dem Katheter-Bild allein lässt sich das nicht ablesen.

In Kombination mit neuen Bildgebungsverfahren kann die Diagnostik noch verbessert werden. OCT und IVUS sind Techniken, bei denen eine kleine Bild-Sonde über einen Draht ins Kranzgefäß vorgeführt wird. So können sehr hochauflösende Bilder aus dem inneren der Coronarien gemacht werden. Dies hilft bei der Zuordnung von Engstellen zu Durchblutungsstörungen (Kombinierte OCT/FFR) und auch bei der Qualitätssicherung einer Stentimplantation. OCT und IVUS können zeigen, ob ein Stent komplett entfaltet ist oder ob Gerinnsel oder Einrisse der Gefäßwand vorliegen. Dies ist eine wertvolle Ergänzung der Koronarangiographie. 

Seite empfehlen: