Skip to content Skip to navigation

Herzfehler Herzklappen Ambulanz

PD Dr. Klaus Tiemann (Osypka Herzzentrum München) Top-Kardiologe

 

PD Dr. Peter Lamm (CA Herzchirurgie, Chir. Klinikum München Süd)

 

Chefarzt-Sekretariat

Frau Monika Haberland
Mo-Fr. 8.00-17.00

089 72400 4343
089 72400 4391

Fax:
089 72400 4399
kardiologie@ikms.de

Peter Osypka Herzzentrum
Internistisches Klinikum
München Süd GmbH
Am Isarkanal 36
D-81379 München

 

Online-Termin

Klappen-Sprechstunde
Diagnostik und Beratung vor einem Herzklappeneingriff - oder auch eine zweite Meinung. Unser interdisziplinäres Expertenteam begleitet Sie auf jedem Schritt, auch nach einem Eingriff. Durch unsere besondere Expertise im Bereich der Herzbildgebung können wir schnell und schonend eine Diagnose stellen: Info hier
Alle Verfahren unter einem Dach und aus einer Hand 

 

Minimal-Invasiver Aortenklappenersatz (TAVR)
Patienten mit erhöhtem OP-Risiko oder sehr alte Patienten können von einem neuen minimal-invasiven Eingriff profitieren. Ohne Eröffnung des Brustraumes kann die alte Aortenklappe durch einen Kathetereingriff von der Leiste oder der Herzspitze aus ersetzt werden. Nicht für jeden Patienten kann dieses Verfahren eingesetzt werden, da insbesondere die langfristige Haltbarkeit der Herzklappen noch nicht sicher nachgewiesen werden könnte (neues Verfahren). Mehr Info hier

 

 

Minimal-Invasive Mitralklappen-Therapie: MitraClip 
Bei erhöhtem OP-Risiko  kann diese Prozedur eine Alternative zur konventionellen offenen OP darstellen. Welcher Eingriff sinnvoll und mit geringstmöglichem Risiko möglich ist, muss in jedem Fall genau geprüft werden. Mehr zu diesem neuen Verfahren finden Sie hier: Info

Seite empfehlen: